Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Hüpfburgen – Sprungspaß für alle Altersklassen

HüpfburgenEine eigene Hüpfburg zu haben ist wohl der Traum eines jeden Kindes. Und auch so manch ein Erwachsener kann wohl auch heute noch nicht seine Schuhe angezogen lassen, wenn er eine Hüpfburg sieht. Welche Unterschiede es dabei gibt, worauf zu achten ist und wo Sie Hüpfburgen günstig kaufen können.

Hüpfburg Test 2020

Die Hüpfburg für zu Hause

HüpfburgenHüpfburgen sind für Kinder das Größte und das nicht nur auf Kindergeburtstagen und auf Festen. Ihre Kinder machen da sicherlich keine Ausnahme. Schenken Sie Ihrem Kind doch einfach eine Hüpfburg, denn diese sind gar nicht so teuer, wie auf den ersten Blick vermutet. Ihre Kinder werden riesigen Spaß haben in der eigenen Hüpfburg zu spielen. Sie haben dabei die Wahl zwischen:

» Mehr Informationen
  • Hüpfburg mit Pool
  • Hüpfburg mit Rutsche
  • Hüpfburg für Garten
  • Hüpfburg für Kleinkinder
  • Outdoor Hüpfburg

Laut den Experten des Hüpfburg Test sollten Sie vor dem Kauf jedoch ein paar Punkte beachten. Als Erstes sollten Sie sich die Frage stellen, ob Sie eine outdoor Hüpfburg oder eine Hüpfburg für drinnen bzw. Hüpfburg für Kinderzimmer suchen. Schließlich gibt es die Hüpfburgen laut den Experten für den Hüpfburg Test in verschiedenen Größen und auch Ausführungen. Sie müssen jedoch nicht zwingend beim Kaufen einer Hüpfburg nach dem Testsieger suchen, so die Aussage der Experten für den Hüpfburg Test . Viel wichtiger als der Testsieger sind das Lesen der Testberichte oder auch die Erfahrungsberichte von anderen Nutzern. Gerade diese Erfahrungen und Empfehlungen werden Ihnen zeigen, worauf Sie unbedingt achten sollten.

Die verschiedenen Arten von Hüpfburgen

Arten Hinweise
Hüpfburgen für Indoor für Kinder- oder Wohnzimmer, für den Keller oder Partyraum; viele verschiedene Designs; Hüpfburg für Kleinkinder
Hüpfburgen für outdoor Hüpfburg für Garten, Hüpfburg mit Pool, Hüpfburg mit Rutsche,
Hüpfburg für Erwachsene ein Highlight für jede Party, gibt es auch beim Partyverleih

Die Hüpfburg für den Kindergeburtstag

Überraschen Sie Ihre Kinder zum Geburtstag mal mit einer Hüpfburg. Die Hüpfburg aufblasbar können Sie im Verleih bekommen. Meist ist beim Hüpfburg mieten die komplette Ausstattung dabei und Sie müssen nur noch das Modell und die Variante aussuchen. Sehr beliebt in den Sommermonaten sind hierbei die Hüpfburg mit Planschbecken oder die Hüpfburg mit Rutsche. In jedem Fall sollten Sie bedenken, dass Sie zum Aufblasen der Hüpfburg sich ein Radialgebläse besorgen sollten. Dieses können Sie ausleihen oder auch günstig kaufen.

» Mehr Informationen

Sehr beliebt bei Kindern sind die Hüpfburgen, die mit einer Rutsche in einem kleinen Pool enden. Ihre Kinder können hier, ohne sich zu verletzen toben und ins Wasser rutschen, um darin zu plantschen. Vielleicht suchen Sie gezielt nach einem Modell mit einer Sprühfunktion, denn dann bekommen die Kids zusätzlich eine sanfte Wasserdusche, die für extra Abkühlung sorgt. Gerade an warmen Sommertagen ist dies das Highlight schlechthin.

Tipp: Hüpfburgen müssen aber nicht immer das klassische Design einer Burg oder eines Hauses haben. Sie bekommen die Hüpfburg vielfach auch in Form eines Traktors, eines Feuerwehrautos oder gar eines speienden Drachens.

Die wesentlichen Ausstattungsmerkmale der Hüpfburg

In jedem Fall sollten Sie auf die Größe achten, denn meist passiert es, dass man sich hier deutlich verschätzt und dann ist die Hüpfburg einfach zu groß für den heimischen Garten oder so. Des Weiteren sollten Sie beim Kaufen der Hüpfburg auf die empfohlenen Altersangaben achten, denn nur so können Sie sicher sein, dass für das Kind kein Verletzungsrisiko besteht.

» Mehr Informationen

Achten Sie beim Kaufen darauf, dass die Hüpfburg nicht nur billig ist, sondern auch von guter Qualität. Das Material sollte aus einem schwer entflammbaren beschichteten PVC bestehen. Des Weiteren achten Sie auf die Verarbeitung, denn nur so können Sie sicher sein, dass in den Nähten nicht schon in kurzer Zeit Löcher entstehen. Die wichtigsten Ausstattungsmerkmale können sie nochmals nachlesen:

  • Rutsche
  • Pool
  • Sprühfunktion
  • Motiv und Design
  • Größe
  • Altersempfehlung
  • Eingebauter Lüfter
  • Radialgebläse
  • Sicherheitsnetz
  • Bodenanker

Welcher Hersteller soll es sein?

Sicherlich können Sie auch auf Angebote schauen, wenn Sie die Preise vergleichen. Vielfach werden Hüpfburgen auch von Aldi, Lidl oder Real angeboten. Möchten Sie die Hüpfburg für Ihre Kinder online bestellen, dann sollten Sie bei den verschiedenen Online Shops nicht nur nach dem Versand fragen, sondern gezielt nach führenden Marken suchen. Diese wären:

» Mehr Informationen
  • Happy Hop
  • Friedola
  • Intex
  • Wehncke
  • Little Tikes
  • Airpro Tech
  • Knorrtoys

Sie erhalten hier meist sehr gute Qualität und dennoch kann sich ein Preisvergleich lohnen, weil es je nach Händler immer wieder Aktionen gibt oder auch mal Auslaufmodelle angeboten werden.

Bei einer Hüpfburg das beste Angebot finden

Gerade im Internet können Sie sehr gut die Preise vergleichen, wenn es um verschiedene Hüpfburgen geht. Beachten sollten Sie in jedem Fall, welches Zubehör vom Händler mitgeliefert wird. Üblicherweise gehört ein Gebläse, ein Reparaturset und eine Tragtasche mit dazu. Müssen Sie dies extra kaufen, dann wird vielfach die Hüpfburg unverhältnismäßig teuer, daher ist ein Preisvergleich zwingend nötig.

» Mehr Informationen

Was kostet eine Hüpfburg?

Dies kommt in erster Linie auf die Größe, das Modell und natürlich auch auf den Hersteller an. Günstige Hüpfburgen bekommen Sie meist schon ab 300 Euro. Für die teuerste Hüpfburg müssen Sie aktuell mit einem Preis von über 600 Euro rechnen.

» Mehr Informationen

Ab welchem Alter ist eine Hüpfburg zu empfehlen?

In jedem Fall sollten Sie Ihre Kinder niemals unbeaufsichtigt auf die Hüpfburg lassen. Solange Sie als Aufsichtsperson in der Nähe sind, können Sie auch schon Kinder mit 1 oder 2 Jahren auf die Hüpfburg lassen, wenn die anderen nicht zu wild toben. Hersteller empfehlen meist jedoch ein alter von 3 Jahren. Dies liegt aber in Ihrem eigenen Ermessen, ab welchem Alter Sie Ihr Kind auf die Hüpfburg lassen.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile einer Hüpfburg

  • können in Eigenregie betrieben werden
  • fördern die Motorik der Kinder
  • für stundenlangen Spaß
  • geringes Verletzungsrisiko
  • für Innen und Außen erhältlich
  • benötigen entsprechend viel Platz zum Aufstellen
  • eventuell benötigt man spezielle Art der Luftpumpe

Wie sicher ist eine Hüpfburg?

Dies hängt in erster Linie vom Aufbau und von der Ausstattung der Hüpfburg ab. Bei größeren Hüpfburgen befinden sich meist an den Seiten Haltegriffe, an denen die Kinder sich festhalten können. Vielfach dient ein integriertes Netz als Schutz vor dem Rausfallen. Die kleinen Mini-Hüpfburgen sind meist sehr unsicher und auch in vielen Fällen nicht ausreichend geschützt. Nutzen Sie eine Hüpfburg für den Innenbereich, sollten Sie darauf achten, dass keine Schränke oder sonstiges in der Nähe stehen, an denen sich die Kinder bei einem Sturz verletzten können. Experten raten eher zum Kauf einer größeren Hüpfburg, denn die ist in vielen Belangen deutlich sicherer. Gerade die Outdoor-Modelle sind mit einem Sicherheitsnetz ausgestattet, sodass die Kinder einen zusätzlichen Schutz haben und Sie nicht permanent daneben stehen müssen.

» Mehr Informationen

Weitere spannende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,36 von 5)
Hüpfburgen – Sprungspaß für alle Altersklassen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen